Menu

Allgemeine Geschäftsbedingungen

20-03-2013, 12:30

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sowohl für Privatpersonen, Organisationen, Unternehmen und Reisebusse gültig. Falls für eine besondere Gruppe gesonderte Bedingungen gelten, ist dies angegeben.

Die Vereinbarung:
Eine Buchung (Vereinbarung) liegt vor, sobald die Buchungsbestätigung des GGG empfangen wurde und die Kosten auf dem Konto der GGG eingegangen sind (mehr hierzu unter „Bezahlung”). Eine Gruppe besteht aus maximal 20 Personen/Stadtführer. Teilnahme findet auf eigenes Risiko statt. GGG ist nicht verantwortlich für materielle oder immaterielle Schäden von Teilnehmern, die während oder durch Dritte während des Rundgangs entsanden sind.

Bezahlung:
Die Zahlung sollte 14 Tage vor der Stadtführung auf dem Konto der GGG eingegangen sein. Sollte diese nicht der Fall sein, ist der GGG nicht mehr an die ursprüngliche Vereinbarung oder an Auftragsbestätigungen* gebunden.

Buchungen, die innerhalb von 14 Tagen vorher stattfinden, sollten direkt bezahlt werden. Erst nachdem der Betrag bei GGG eingetroffen ist, ist die Buchung definitiv.

Buchungen innerhalb von 5 Tagen vor dem geplanten Termin gelten als EIL-Auftrag. Hierfür gilt ein Zuschlag/Städteführer. Der Rechnungsbetrag muss direkt beglichen werden. Auch für Stadtführungen an Sonn- und Feiertagen wird ein Zuschlag berechnet.

* Reisegesellschaften erhalten auf Anfrage beim GGG eine separate Rechnung.

Verspätetes Erscheinen der Gruppe:
Sollte eine Gruppe nicht am verabredeten Datum und Zeitpunkt erscheinen, wird kein Geld zurückerstattet. Bei Verspätungen von mehr als einer Stunde kann der Stadtführer des GGG den Stadtrundgang ohne Erstattung der Kosten annullieren. In Absprache mit dem Stadtführer kann der Rundgang entsprechend der verbleibenden Zeit angepasst werden. Der Stadtführer ist hierzu jedoch nicht verpflichtet.

Annullierungen und Änderungen
Im Falle von Annullierungen gelten ab zwei Wochen vor dem gebuchten Datum bis zum Tag der Stadtführung besondere Tarife. Diese Tarife werden jährlich angepasst.**
Änderungen des Tages, Datums oder des Zeitpunkts können in Absprache mit dem GGG und gegen zusätzliche Bearbeitungsgebühren stattfinden. Falls die gewünschten Änderungen nicht möglich sind, gelten die Annullierungsbedingungen. Es gelten die auf der Auftragsbestätigung und der Preisliste vermeldeten Preise. Informationen auf der Website ohne Gewähr.

Hinsichtlich des Vereins Goudse Gidsen Gilde gilt:

Der GGG verpflichtet sich zur Ausführung der bestätigten und bezahlten Stadtführungen.
Der GGG darf ohne Rücksprache die bestätigten Stadtführer verändern.
Falls es zwingende Gründe gibt, darf der GGG mit Rücksprache Anpassungen im vereinbarten Programm durchführen. Dabei wird der GGG immer bemüht sein, ein gleichwertiges Produkt an zu bieten.

Der GGG wird alles Erdenkliche tun, um die Stadtführungen wie gebucht und entsprechend des Kundenwunsches auszuführen. Im Falle von höherer Gewalt – welcher Art auch immer – die den GGG zwingt, die Stadtführung zu annullieren, wird dies in Rücksprache mit dem Kunden geschehen. Im Falle von Beschwerden über die Organisation oder die Ausführung der Stadtführung kann man sich an den Vereinsvorstand wenden.

  • Im Falle einer vollständigen Annullierung bis zu drei Wochen vor dem gebuchten Datum fallen € 25,– und eventuell zusätzlich entstandene Unkosten an.
  • Im Falle einer vollständigen Annullierung zwischen drei und einer Woche vor dem gebuchten Datum fallen 50 % der Totalsumme der Buchung an.
  • Im Falle einer vollständigen Annullierung zwischen einer Woche und zwei Tagen vor dem gebuchten Datum fallen 75 % der Totalsumme der Buchung an.
  • Im Falle einer vollständigen Annullierung weniger als zwei Tage vor dem gebuchten Datum fallen 100 % der Totalsumme der Buchung an.

Gouda, Januar 2013

 

This post is closed for comments.